Pilzlehrgänge in der Region Mönchengladbach

Pilze suchen und bestimmen - in der Eifel zwischen Maas und Rhein zwischen Aachen, Bonn, Köln und Mönchengladbach
Pilze finden, sammeln, zubereiten und essen -
aber ohne Reue
Pilze der Jahreszeit kennen lernen -
auf den Tages-Praxiskursen zur Hauptsaison
Pilze von Grund auf bestimmen lernen
- das haben sich Pilzfreunde in NRW, Belgien und Holland, genauer in der Region Venlo, Roermond, Reuver, Grevenbroich, Jüchen, Erkelenz, Wegberg, Niederkrüchten, Viersen, Brüggen und Willich schon länger gewünscht. Nun ist die mobile Pilzschule hin und wieder in der Region Mönchengladbach-Aachen, fast an der Grenze zu den Niederlanden.

Edelpilze und völlig neue Pilzstellen in total fremden Lebensräumen gezielt suchen, sammeln und bestimmen (Neues Konzept: Wochenendkurs in Mönchengladbach-Rheindalen  mit Ganztags-Praxisteil in der Eifel)
Pilzseminar: Ökologie der Pilze  (Kurs II: Morchelkurs)
Untertitel:
„So findet man Pilze… im Frühjahr und Frühsommer”

Termin: siehe Niedersachsen  als komplettes Wochenendseminar
Zeiten:
Fr. 18.30-21.30, Sa 09.00 -17.00 Uhr und Sonntag 10.00 - 15.00 Uhr (Eifel)

Morcheln, Lorcheln, Maipilze & Co.  und Trüffeln (!)
Speisemorche-nah_1
Morcheln!
Oder erst Trüffeln! Schon der Klang der Namen lässt bei Gourmets das Wasser im Munde zusammen laufen. Wer aber bis zum Herbst wartet, ist schlecht beraten: Bis dahin hat er eine Menge, sogar das Beste verpasst - beginnt doch mit den besonders köstlichen und recht teuren Morcheln gerade in diesen Tagen die Saison der leckeren Frühjahrspilze. Und wer es erst einmal wirklich versteht Speisemorcheln gezielt zu finden, ist nicht weit weg davon, auch die “Schwarzen Diamanten der Küche”, nämlich die besonders kostbaren Trüffeln zu finden. Überall in Deutschland! (Somit ist dieser Kurs wichtig für alle zukünftigen und derzeitigen Trüffelsucher!)
Für den Einsteiger reichen vielleicht schon Maipilz und die ersten Schusterpilzen als selbst gefundene Leckerbissen. Aber er weiß schon, dass es Goldröhrlinge und Steinpilze bereits ab Ende Mai gibt? Wer aber die lebensgefährlich giftige Frühjahrslorchel nicht von den essbaren Morcheln, wer den tödlich giftigen Ziegelroten Rißpilz nicht vom Maipilz  unterscheiden kann und den Maipilz Calocybe gambosa_1Frühlingsknollenblätterpilz nicht kennt, sollte entweder die Finger vom Sammeln lassen, oder sich die erforderliche Sachkenntnis auf diesem bundesweit einmaligen Pilzkurs aneignen. Welche 20-30 häufigeren Pilzarten in den nächsten Wochen wo  zu erwarten sind und wie man sie findet, wird diesem  Wochenendseminar gezeigt + erläutert. 

So findet man Pilzstellen...
Gezeigt und geübt wird auch, wie mithilfe von topografischen und geologischen Karten, bzw. Bodenkarten potenzielle Steinpilz-, Morchel- und/oder Trüffelstellen ausgekundschaftet werden.
Integriert sind zwei Exkursionen am Samstag bei MG und eine ganztägige Praxistour am Sonntag in der Eifel. Aufgesucht, beurteilt und begangen werden mehrere auf diese Weise erkundete Pilzstellen.

Zielgruppe – Kosten - Veranstaltungsort
Der Kurs richtet sich an jedermann ist daher für “Einsteiger” und “fortgeschrittene Einsteiger” aber auch für Fortgeschrittene geschaffen. Mit letzteren meine ich auch Pilzfreunde mit einem Artenkenntnisstand von weniger als etwa 300 - 450 Arten. Der Kurs ist gleichzeitig einer von insgesamt sechs Bausteinen einer Qualifikationsreihe für Pilzberater und Pilzsachverständige. Die Kursgebühren betragen 150 €/Person. Der Kurs findet in den Räumlichkeiten der
“AWO” Arbeiterwohlfahrt, Helenastr. 3 in Mönchengladbach-Rheindahlen statt.

Infos/Anmeldung bzw. Buchung: Sie ist wegen der begrenzten Kapazität unbedingt erforderlich und ist nur direkt per E-Mail an die Pilzschule möglich.
Mögliche Unterkünfte in der Nähe: Hotel Tannenhof oder Landhaus Hotel Leinen

AWO_1

Veranstaltungsstätte:

AWO” Arbeiterwohlfahrt,
Helenastr. 3
in Mönchengladbach-Rheindahlen


Infos/Anmeldung/Buchung:
Sie ist wegen der begrenzten Kapazität unbedingt erforderlich und ist direkt über
E-Mail
an die Pilzschule möglich

So lernt man Pilze bestimmen                     
Steinpilze, Pfifferlinge & Co.
Steinpilz - Boletus edulis_1
Zu diesem insbesondere auf praktische Pilzbestimmung ausgerichteten Kurs in der Hauptsaison sind diesmal die Teilnehmer ausdrücklich aufgerufen, ausnahmsweise mal alle in der Umgebung wachsenden Pilze einzusammeln und diese zum Seminar mitzubringen. Dabei ist es egal, ob die Pilze dem Finder schon bekannt oder unbekannt sind. Auch Pilze die früher im Jahr gefunden wurden, können mit „Stumpf und Stiel“ eingefroren zusätzlich zur Bestimmung mitgebracht werden. Wichtig ist dabei sich das Funddatum und den Fundort zu notieren.  Auf diese Art und Weise bekommen alle Pilzschüler einen soliden Überblick über die aktuellen Herbstpilze und entscheiden selbst mit, welche Pilzarten davon sie genau kennen lernen wollen. Der Kurs richtet damit genau so an Einsteiger wie auch an fortgeschrittene Pilzfreunde. Am letzten Tag auf einer gemeinsamen Exkursion wollen wir dann versuchen einen Großteil der Pilze in der freien Natur erneut zu finden und an Ort und Stelle wieder zu bestimmen.
Termin: Wochenendseminar mit zwei Exkursionen   ( siehe Niedersachsen)
Anmeldungen
per Mail an die Pilzschule.
Veranstaltungsstätte:  “AWO” Arbeiterwohlfahrt, Helenastr. 3
in Mönchengladbach-Rheindahlen

So lernt man Pilze suchen, finden und bestimmen                       aktuelle Termine 2019 Ganztags-Praxiskurse 2019 zur Hauptsaison – Tagesseminare/-ausflüge Zeiten: 09.00 bis 15.30 max. 16.00 Uhr Preis: 75€/Person Anmeldung per Mail info@pilzschule.de
Einzelheiten zum Ablauf, Organisation, Ausrüstung, Vorbereitung etc. finden Sie über folgenden Textlink auf einer extra Seite
15. September – Pilze  im Harz zwischen Bad Harzburg, Nordhausen und Wernigerode, TP: Parkplatz am Kurpark, Elbingeröder Str. 19 in 38700 in Braunlage
28. September Pilze in der Lüneburger Heide zwischen Soltau, Hannover und Uelzen TP: im Bereich der Kirche in 29365 Sprakensehl, Schulstraße
29. September - Pilze bestimmen lernen im Teutoburger Wald zwischen Osnabrück, Bielefeld und Münster TP: Parkplatz vor dem Hotel Royal Garden, Lienener Str. 22, Bad Iburg
03.Oktober – Pilze am Niederrhein“ zwischen Xanten, Krefeld, Geldern und Wesel TP: LIDL Parkplatz, Prinzenstr. 78, Kamp-Lintfort
04. Oktober – "Pilze im Bergischen Land"“  zwischen Remscheid, Bergisch Gladbach und Köln TP: Parkplatz vor dem Hotel Wißkirchen in Odenthal Altenburg
05. Oktober – Pilze suchen, sammeln und bestimmen im Naturpark Nordeifel (NRW) zwischen Aachen, Düren und Mechernich, TP: Parkplatz vor dem Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
06. Oktober -  “Pilze in Pilze in der Südeifel zwischen Bonn, Koblenz und Euskirchen (Rheinland Pfalz) TP: Bereich Bushaltestelle Königsfelder Str. 2 in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
12. Oktober “Pilze in der Lüneburger Heide, zwischen Hamburg, Soltau und Uelzen, TP: Parkplatz im Bereich der Kirche in Bispingen, Töpinger Str.
13. Oktober – Pilze im regenreichen Hoch-Harz zwischen Bad Harzburg, Wernigerode und Nordhausen TP: Parkplatz am Kurpark, Elbingeröder Str. 19, 38700 Braunlage
19. Oktober - Pilze im Sauerland zwischen Dortmund, Kassel und Siegen TP: Parkplatzbereich EDEKA-Parkplatz, Sunderner Str. 1, 59821 Arnsberg
20. Oktober Pilze im Grüngürtel von Köln (Stadtwald) TP: Haus Am See, Bachemer Landstr. 429, Köln
26. Oktober   Pilze in der Eifel zwischen Aachen, Jülich und Euskirchen TP: Parkplatz vor dem Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
27. Oktober Pilze im Bergischen Land   zwischen Remscheid und Köln TP: Parkplatz vor dem Restaurant Wißkirchen, am Rößberg 2, in Odenthal Altenburg

Zur Vor- und Nachbereitung dieser Tageskurse empfehle ich ausdrücklich kein Pilzbuch, sondern meinen Lehrfilm:
Grundkurs Pilze - Einführung in die Pilzkunde: direkt über www.pilzlehrfilm.de erreichbar. bzw. auf www.pilzefinden.de