Osnabrück: Pilzkurse und Pilzberaterausbildung

Morchelseminar - Grundkurs Pilzbestimmung (Doppelkurs A)  - Ganztagstouren
Referenzen Bericht zu einem Morchelseminar  Trüffelsuche mit Hund
Speisemorchelnachweise der Osnabrücker Pilzgruppe
Vom Pilzsucher zum Pilzfinder: So kommt man in die Morchelbundesliga

Trüffeln und Morcheln im Osnabrücker Land
TV-Tipp:
Und wenn Sie sich über die unvergleichliche Arbeitsweise der mobilen Pilzschule ein objektives  Bild machen wollen, sollten Sie sich im TV auf dem NDR die 1/2-stündige Reportage “Der Pilzprofi” aus der Reihe NaturNah ansehen. Gesendet wurde diese am 04.11.08 - wann die Reportage wo wiederholt wird, müssen Sie direkt beim Sender erfragen und/oder dort einen Sendemitschnitt anfordern.

Veranstaltungsort für die Abendkurse und Wochen-bzw. Wochenendseminare:
Osnabrück_1Hotel-Restaurant Waldesruh
Zur Waldesruh 30
D-49124 Georgsmarienhütte-Hardenberg bei Osnabrück
Tel: 0541-54323
Fax: 0541-54376
Internet:
www.hotel-waldesruh-gmhuette.de
Mail:
info@hotel-waldesruh-gmhuette.de

Wegebeschreibung: von de BAB Abfahrt Hardenberg (A33) Richtung Hardenberg auf der “Bielefelder Straße”, nach etwa 500m kommt ein Kreisel, dort rechts ab in die “Alte Rothefelder Straße” nach weiteren etwa 1000 m rechts ab “Zur Waldesruh”, von hier noch  700m bis das Lokal rechts erscheint.   
 
Hotel Waldesruh Osnabrück_1
Seminarzeiten: Doppelkurs A (nur noch in Altenau/Harz und in Bayern)
(entspricht KURS I + KURS III)
Mo - Do je von 09.00 - 17.00 Uhr und
Fr von 09.00 bis 15.30 Uhr
mit täglichen Pilzlehrwanderung im
Wiehengebirge und Teutoburger Wald

Seminargebühr:  275 €
Thema: Grundkurs Pilzbestimmung - Einführung in die Pilzkunde  (siehe Doppelkurs A)
Besonderes: Für den Kurs kann Bildungsurlaub beansprucht werden
Zertifikat: Die Teilnehmer erhalten ein Teilnahmezertifikat (Grundschein*)
Infos/Anmeldung: Sie ist wegen der begrenzten Kapazität unbedingt erforderlich und per
 E-Mail möglich Beachten Sie als Arbeitnehmer auch das Angebot als Bildungsurlaub.

Intensivseminar (siehe Bayern)
Pilzbestimmung in Theorie und Praxis - nicht nur für Fortgeschrittene
Speisepilze, Heilpilze und Doppelgänger

Hier sind Sie genau richtig, wenn Sie schon etwas vom Handwerk der Pilzbestimmung Ganoderma lucidum - Reishi_1kennen und diese Fähigkeiten unter Anleitung ausbauen bzw. vertiefen wollen. Aber auch, wenn Sie in zur Pilzsaison in die Pilzkunde starten wollen. Es geht mehrfach raus, dabei werden bisher nicht begangene Lebensräume aufgesucht. - Da für die meisten Pilzsammler alle denkbaren Speisepilze - dem neuen Trend folgend auch “Heilpilze bzw. Vitalpilze” (Bild links: Glänzender Lackporling) im Vordergrund stehen, befassen wir uns auf diesem besonders praxisbezogenen Kurs mit den beliebtesten Speisepilzen unter besonderer Berücksichtigung der Vitalpilze, aber auch mit den giftigen Doppelgängern. “Pärchenweise”  Trüffel-Innenansicht_1erhält der Kursteilnehmer einen Überblick über bekannte Verwechslungsmöglichkeiten mit praktischen Bestimmungsübungen, um diese sicher unterscheiden zu können. Neu: Nicht wenige Pilzfreunde haben ihre Liebe zu den Hypogäen (Bild links: Schnitt durch eine Trüffel) entdeckt. Daher werden Sie hier auch etwas über die  Trüffelsuche und -bestimmung erfahren. Wer seinem Hund - unter Anleitung durch die Pilzschule - die Trüffelsuche im Teutoburger Wald beibringen will, kann diesen mitbringen! Dazu werden wir extra Trainingseinheiten (nach vorheriger Absprache) absolvieren.
Am Freitag geht es von 18.30 bis 21.30 Uhr mit einem ersten großen Überblick. Am Samstag geht es von 09.00 - 17.00 Uhr und am Sonntag von 09.00 bis 16.00 Uhr.  Zweienhalb Schnitt durch LamelleTage befassen wir uns makroskopisch und wer will auch mikroskopisch (Bild links: Schnitt durch die Lamelle eines Täublings) mit genau den Pilzen, die Ihr Interesse wecken.

Seminargebühr:  
Infos/Anmeldung: Sie ist wegen der begrenzten Kapazität unbedingt erforderlich und ist per E-Mail möglich

OS - Kurs_1

Pilzberater und Pilzberatung in Osnabrück:
“Zunächst einmal ist das erworbene Wissen für den Hausgebrauch gedacht - Pilzberatung im Privatbereich und Arbeitskollegenkreis ja. Nicht jeder der Teilnehmer am ersten Winter- Pilzkurs möchte später auch öffentlich im Osnabrücker Land beratend tätig werden...  

So lernt man Pilze suchen, finden und bestimmen                       aktuelle Termine 2016
Ganztags-Praxiskurse 2016 zur Hauptsaison – Tagesseminare/-ausflüge
Einzelheiten wie geplanter Tagesablauf (Zeiten: 09.00-16.00 Uhr), empfohlene Ausrüstung, Preise (75€/Person) und Anmeldung (nur per Mail) finden Sie auf einer extra Seite
27. August – Pilze im Harz zwischen Osterode-Wernigerode-Nordhausen TP: Parkplatz am Kurpark, Elbingeröder Str. 19 in 38700 Braunlage 
28. August – Pilze  im Teutoburger Wald zwischen Münster-Bielefeld-Osnabrück TP: ALDI-Parkplatz in Bahnhofstraße 19,33829 Borgholzhausen
03. September Pilze in der Eifel zwischen Aachen, Jülich  und Euskirchen TP: Parkplatz Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20 
04. September “Pilze im Bergischen Land” zwischen Remscheid und Köln, TP vor dem Hotel Wißkirchen Am Rößberg 2 in Odenthal-Altenberg
10. September – „Pilztour im Sauerland“ zwischen Wuppertal, Hagen und Siegen, TP: Parkplatz Netto Marken-Discount, Hohle Straße 3 in 58849 Herscheid
11. September – „Pilze im Siebengebirge“  zwischen Bonn Siegburg Koblenz, TP: LIDL-Parkplatz Rottbitzer Str. 36,53604 Bad Honnef
17. September – Pilze im Teutoburger Wald zwischen Osnabrück, Münster und Bielefeld, TP: Parkplatz LIDL, Klöcknerstraße 27,49124 Georgsmarienhütte
18. September -  “Pilze im Harz zwischen Braunlage, Blankenburg und Nordhausen TP: Parkplatz - Dorfstraße 38A - 99768 Harztor
24. September “Pilze der Lüneburger Heide” zwischen Celle, Gifhorn und Uelzen TP: vor dem EDEKA-Markt Celler Str. 7,29348 Eschede
25. September – Lüneburger Heide zwischen Hannover, Peine und Celle, TP: Parkplatz ALDI-Nord In der Meineworth 25,30938 Burgwedel
01. Oktober Pilze im Sauerland zwischen Dortmund Lüdenscheid Soest, TP: LIDL-Parkplatz Westfalenstraße 81,58636 Iserlohn
02. Oktober Pilze der Eifel zwischen Aachen, Köln und Euskirchen TP: Parkplatz Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
03. Oktober  Pilze im Westerwald zwischen Bonn und Koblenz TP: REWE-Markt, Neuwieder Straße 107 in 56588 Waldbreitbach
08. Oktober Pilze im Reinhardtswald  zwischen Kassel und Göttingen, TP: Parkplatz EDEKA Markt Mühlenstraße 17, 34359 Reinhardshagen 
22. Oktober – Lüneburger Heide zwischen Buchholz, Lüneburg und Uelzen, TP: Parkplatz Aldi, Grenzweg 2, 21385 Amelinghausen
23. Oktober – Pilze in und um Berlin/Brandenburg, TP: Parkplatz vor LIDL-Markt, Brücker Landstraße 5,14806 Bad Belzig
29. Oktober – Pilze am Niederrhein” zwischen Krefeld, Geldern und Wesel, TP Parkplatz LIDL, Prinzenstr. 78 in Kamp-Lintfort
30. Oktober – Pilze im Naturpark Nordwesteifel“ Region Aachen, Düren TP Parkplatz Restaurant Birkenhof, Stolberg-Venwegen, Mulartshütter Str. 20
05. November - Teutoburger Wald zwischen Osnabrück und Lengerich TP: Parkplatz Hotel Royal Garden, Lienener Str. 22, Bad Iburg
06. November - Pilze im Spätherbst und erste Winterpilze im Bergischen Land, TP vor dem Hotel Wißkirchen Am Rößberg 2 in Odenthal-Altenberg
Eine Buchempfehlung für dies Kurse gibt es nicht, dafür deutlich meine Lehrfilm-Empfehlung
Grundkurs Pilze - Einführung in die Pilzkunde Näheres auf www.pilzehrfilm.de

Pilzbestimmung - das ist wahrlich eine Kunst für sich. Um dieses von Grund auf zu lernen, sollten Sie schon mal eine ganze Woche in einen Pilzurlaub investieren. Empfohlene Intensivseminare wie  Doppelkurs A gibt es außerdem auch im Harz, Berlin oder Bayern, Doppelkurs B in Berlin oder Dassel, Doppel-Klicken Sie einfach auf den unterstrichenen Textlink, um mehr darüber zu erfahren. - Verschenken Sie nicht den Anspruch auf Bildungsurlaub!

130 Heiderotkappe - L versipelle_1

So urteilten die Kursteilnehmer - einige Stimmen zu den Pilzkurse in Georgsmarienhütte:

„Für mich war dieser Kurs sehr lehrreich und interessant. Ich gehe jetzt mit einem anderen Wissen in den Wald“, merkte Waltraud Buschbeck aus Osnabrück an.
“Der Kurs kann als sehr gut beurteilt werden. Ich habe viel dazu gelernt“ lautete das Urteil von Heinrich Buschbeck aus Osnabrück.
„Ich bin mit der Art des Kurses einverstanden. Hätte aber lieber in der Stadt einen Treffpunkt“, wünschte sich Mechtild Liesbrecht aus Osnabrück.
Marlies Luczak stellte fest: „Der Kurs war sehr interessant und verständlich. Ich bin sehr begeistert.“
Frau Annegret Runge aus Osnabrück merkte an: „Ich bin total begeistert. Punkt!“
„Das war ein absolut erfahrungsreicher Abend war für mich“, meinte Alois Luczak aus Osnabrück.
Brigitte Herbert aus Wallenhorst schrieb: „Verständlich, spannend, sehr interessant – an weiteren Kursen im Jahreszeitenrhythmus interessiert…“
Aus Bissendorf berichtete Katharina Zielke: „Sehr kompetent, umfassend, sehr gutes Grundlagenwissen.“
„Alles sehr interessant und spannend – toll fundiert, alles gut rübergebracht“, wertete Hiltrun Kowalski aus Osnabrück.
Heinz Niemann aus Osnabrück machte deutlich mit wenigen Worten deutlich: „Sehr systematisch, ich kann damit etwas anfangen!“

Pilze in der Presse, im Rundfunk und Fernsehen- Hinweise für Journalisten:
TV - Aufnahmen bei Altenau im Harz_1Pilze suchen, sammeln und bestimmen: Monatliche Lehrwanderungen oder  auch Abendkurse in Niedersachsen, darüber berichteten bereits der Rundfunk (NDR, Deutschlandfunk, Radio Okerwelle, Radio Tonkuhle, ffn u.a.), das Fernsehen (ZDF, ARD, SAT1, RTL oder wie hier auf dem Bild ein Aufnahmeteam des NDR), die einheimischen Zeitungen wie der Blickpunkt, Neue Osnabrücker, Osnabrücker Nachrichten, Toaster,  Osnabrücker Sonntagszeitung und   verschiedene Wochenblätter zwischen Bramsche, Ibbenbüren und Bad Iburg.    - Nach dem Motto “bei der Arbeit über die Schulter schauen” ist jederzeit eine Redakteurin, Redakteur von Rundfunk, bzw. Presse oder eben ein Fernsehteam gern gesehen. Wenn Sie völlig andere Vorstellungen zum Ablauf, Zeitpunkt oder “Dreh” haben, sind auch andere Termine und Inhalte als die in der Homepage angegebenen möglich. Melden Sie sich dazu bitte vorher mit Ihren Vorstellungen und Wünschen über die Pilzhotline 0176-26190033 oder besser gleich per Mail an. - Danke.
Hier ein TV-Beitrag von einem Trüffelkurs mit der quirligen Kim auf RTL. 

Strahlende Gesichter – begeisterte Pilzsammler
Morchelstelle_2
Obwohl es alle erhofft hatten, so richtig fest daran glauben konnte zunächst keiner, dass wieder einmal der völlig ortsfremde Pilzlehrer den Einheimischen an nie vorher von ihm begangenen Bereichen typische Morchelstellen präsentieren wollte. Über zwei Abende im Restaurant Waldesruh bestens vorbereitet und immer wieder den Blick für diese besonderen Lebensräume trainiert, ging es am Samstag dann endlich los. Um so größer war die Freude, diese teuren Köstlichkeiten in der freien Natur tatsächlich zu finden. Innerhalb von Sekunden waren nun alle vom „Morchelvirus“ infiziert. Mit jedem weiteren Fund und zunehmendem Erfolg steigerte sich die anfängliche Freude sogar in regelrechte Begeisterung. Wer in die Geheimnisse erfolgreicher Pilzkenner eingeweiht werden will, sollte sich gleich für den nächsten Kurstermin der Osnabrücker Pilzfreunde an gleiche Stelle anmelden.

Mit Fotoapparat und Schreibzeug auf Morchelpirsch
Beate und Melanie_1Beate Hubensack
(links) und
Melanie Schnieders,
beide aus Osnabrück, hatten sehr schnell die auf dem Intensivseminar KURS II erläuterten „Spielregeln“ begriffen und freuen sich hier sichtlich über die gerade entdeckte zweite Morchelfundstelle an diesem Tag.
Angeregt wurde auch hier in der Region Osnabrück eine lockere, pilzkundliche Gemeinschaft zu gründen. Mehr dazu auf dem nächsten Seminar.

Morchel von Andreas_1Pilzgruppe Osnabrück
Diese Gruppe der Pilzfreunde Osnabrück hat sich inzwischen formiert. Hier ein kurzer Bericht per Mail übersandte Bericht von Jan Koch zur ersten gemeinsamen Tour in 2012:

Hallo zusammen,
wie versprochen nun die ersten Bilder eines Speisemorchelfundes vom 15.04.2012 bei unserer ersten gemeinsamen Exkursion bei Marco im Teutoburger Wald. Wir haben zwar nur ein Exemplar gefunden, aber es beweist, dass wir an der richtigen Stelle gesucht haben, und dass sie auch bei uns wachsen… (Glückwunsch zu der neuen Stelle von der Pilzschule)

Morcheln im Teuto_1Vielleicht sind wir witterungsbedingt noch etwas zu früh gewesen. Trotzdem toll finde ich !!! Andreas aus Emden hat bei Bad Iburg (oberes Bild) am Vortag sogar mehrere gefunden…verrät aber die Fundstelle nicht – der Lümmel. (Glückwunsch zu dem Fund von Andy!)

Martin Dir wünsche ich gute Besserung, und du hast uns gefehlt. Hat viel Spaß gemacht Gruß Jan Koch  und schönen Sonntag noch

Hier freuen sich Monika Herbst und Thomas Bichmann über den ersten gemeinsamen Morchelfund.  (Anmerkung: Wer Speisemorchelstellen gezielt finden kann, steht mit seinen Füßen nicht selten auf Trüffelstellen! - Mehr dazu beim Kurs im Herbst.)

Pilzfreunde Osnabrück_1

Melanie Schnieders (das Bild stammt von ihr) kommentierte das so:  
Es hat riesig viel Spaß gemacht, mit Euch auf Morchelsuche zu gehen - eine tolle Truppe! Wie man sich sooo sehr über eine soooo kleine Morchel freuen kann, können wahrscheinlich auch nur Pilzfreaks verstehen :-). Freue mich schon auf die nächsten Aktivitäten...und dann zum Abschluss sogar mit Pilzpfanne?!

Inzwischen ist Martin Wernke dazu gestoßen und präsentiert seine schönsten Pilzbilder auf www.pilzmade.de - also dor mal reinschauen. Es lohnt sich!

Trüffelsuche mit Hund
Qualitativ hochwertige Kurse durch ausgebildete und geprüfte Trüffelberater***
Trüffelsuche - Trüffelberaterprüfung_1Die ersten in Deutschland ausgebildeten und geprüften  Trüffelberater*** Sabine Hörnicke aus Köln und Thomas Wittich aus Belm bei Osnabrück legten im August 2015 auf einem einwöchigen Intensivseminar für Trüffelfreunde in Dassel am Solling die aus drei Teilen bestehenden Prüfung mir Erfolg ab. Zuvor hatten beide an den  Grundkursen I-III sowie verschiedenen Sonderveranstaltungen    der Forschungsgruppe Hypogäen  mit Erfolg teilgenommen und jeweils den Leistungsschein der mobilen Pilzschule (Nachweis von mehr als 15 verschiedenen Trüffelarten und deren Bestimmung) erworben.  
Anmerkung: Während des Intensivkurses in Dassel wurden von den Teilnehmern insgesamt mehr als ein Dutzend Trüffelarten allein in der Innenstadt von Dassel nachgewiesen und mikroskopisch bestimmt.

Trüffelsuche mit Hund - Grundkurs I            
16. und 17.  Januar Raum Osnabrück
19. und 20. März Raum Bielefeld
25. und 26. Juni Raum Osnabrück

Trüffelsuche mit Hund - Grundkurs II
20. und 21. Februar Raum Lengerich (NRW - Teutoburger Wald)
20. und 21 August Raum Lengerich  (NRW - Teutoburger Wald)

 

Zeiten: je Samstag 10.00 - 17.00 Uhr und Sonntag 09.00 - 15.30 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 10 (12) Personen mit 10 Hunden
Kursgebühr: 225€ pro Team (175€/Person bzw. Begleitperson und 50€/Hund)
(eine Unterkunft müssen Sie ggf. selbst und separat buchen)
Anfragen/Anmeldung: bitte per Mail direkt oder über www.trueffeljule.de
Empfohlener Lernfilm: http://pilzlehrfilm.de/html/trueffelsuche.html
Näheres zum Thema Trüffeln, weiter führende Kurse mit diversen Links finden Sie auf:
http://www.pilzschule.de/html/truffelsucher1.html 

Trüffelsuche mit Hund
Nicht selten findet man sie - auch ohne Hund  - direkt vor der eigenen Haustür oder im Garten beim Unkraut jäten! Überall in Deutschland. Allerdings sind nicht alle für Menschen essbar. - Als obligate Lebenspartner verschiedener heimischer Bäume wie  Linden, Birken, Hasel, Fichte, Eiche, Rotbuche oder auch Hainbuche besiedelt die Sommer- bzw. Burgundertrüffel (Tuber aestivum)  sie kalkhaltige Böden. Das geheime Wissen  über die erfolgreiche Trüffelsuche  (jetzt auf einem Lehrfilm) und Trüffelfunde in Deutschland allerdings ist mit den Wirren des 1. Weltkrieges (fast) völlig verloren gegangen. Die wenigen „Trüffeljäger“, die den ersten Weltkrieg überlebten, gaben die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten ebenfalls Trüffelsuche mit Thomas und Jule_1nicht weiter, so dass Deutschland schließlich als Trüffelnation allmählich komplett  – selbst bei den Pilzexperten - in Vergessenheit geriet.  (Bild links: Regelmäßig  und gewissenhaft kontrolliert  Thomas mit seiner Jule  verschiedene Trüffelstellen.)
Dabei waren große Teile in verschiedenen Bundesländern wichtige Hochburgen der „Trüffeljäger“. Es gab also eine Trüffeltradition. So wurde n diese kulinarischen Köstlichkeiten u. a. in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz, Saarland und  in Niedersachsen gewerbsmäßig gesucht. 80-120 kg betrug um die vorletzte Jahrhundertwende die an Großhändler abgelieferte, durchschnittliche Jahresernte eines guten Trüffeljägers. So vertrieben einzelne Großhändler wie etwa Möhle im Leinebergland/Niedersachsen jeweils mehr als 1000 kg/Jahr dieser edlen Knollen. Fürsten-, Grafen- Guts- und andere Waldbesitzer behielten in diesen Zeiten die Schätze gern auch für sich (führten nicht selten in geheimen Familienchroniken Buch darüber ) oder diese wurden von kundigen Waldarbeitern bzw.  Trüffeljägern gesammelt und gleich  im Nahbereich verkauft und - wie alte Kochbücher ausweisen - gleich kiloweise verbraucht. Einheimische Trüffelsammler und Händler allerdings belieferten nicht nur Wurstfabrikanten, Metzger, Gaststätten, Fürstenhäuser und Kirchenoberste in ganz Deutschland, sondern auch Sterne-Hotels bis hin zum Adel und Hochadel. Bis ins europäische Ausland. Aber noch etwas trug zum Vergessen bei: Als “Luxusgüter” waren Trüffeln bei den Nazis verpönt.
In Deutschland verloren gegangenes Wissen und grundlegende Fähigkeiten zu vermitteln, Trüffelsuche auf Sonderveranstaltungen_1Nachweise über das tatsächliche Vorkommen (Bild links: Jule hat eine Trüffel auf einer Sonderveranstaltung  bei Erfurt angezeigt. Thomas muss diese nun erst einmal finden) sowie die Erforschung des Anbaupotentials in Deutschland zu erbringen, ist Ziel dieser neuen Aufklärungsserie der Pilzschule mit speziellen Kursen für „Trüffelsucher mit Hund - Grundkurs I und Grundkurs II”.
Diese Kurse für Einsteiger  finden außer wie oben angegeben noch in Baden-Württemberg  und Bayern bis  an der Grenze zu Österreich oder der Schweiz statt. Vermittelt werden erste wichtige Grundkenntnisse zur deutschen Trüffelgeschichte, nationale und internationale Marktsituation, Systematik, Erkennungsmerkmale und Ökologie dieser besonderen Pilzgruppen. Dazu wird in sorgfältig aufeinander abgestimmten Ausbildungsschritten an zwei Tagen den Hunden sowie den Hundeführern in Theorie und Praxis beigebracht, wie und wo man Trüffeln findet. Da sich diese edlen Knollen in Deutschland (Spezialkurs Trüffelanbau) anbauen lassen, geht Thomas Wittich (gepr. Trüffelberater*** der Pilzschule) auch auf dieses Thema mit ein.  Er ist aktives Mitglied der Forschungsgruppe Hypogäen und hat bereits eine eigene Trüffelanpflanzung etabliert.